Overnight Oats mit Zimt, Kurkuma und Leinöl

Viele meiner Freunde und Bekannten verzichten morgens auf ihr Frühstück. Manchen mangelt es an Zeit, manchen an Appetit und wiederum andere plagt noch das schlechte Gewissen vom Vorabend. Dabei ist gerade das Frühstück die Mahlzeit, die uns die Energie für den Tag geben sollte. Bestenfalls sollte es so ausgewogen sein, dass es uns für längere Zeit satt hält und wir nicht in die Versuchung kommen zwischendurch immer mal am Süßigkeitenautomaten der Kantine vorbei zu schlendern☺

Wenn wir morgens kein Frühstück zu uns nehmen, signalisieren wir dem Körper, dass er sparsam mit der Nahrungsverarbeitung umgehen sollte. Die Folge ist ein träger Stoffwechsel, der uns wiederum müde, antriebslos und schlapp macht. Somit rate ich jedem- ja auch den Morgenmuffeln unter uns- sich die Zeit für ein ausgewogenes Frühstück zu nehmen!

 

Gesund, lecker und vielfältig kombinierbar

Die Overnight Oats sind dafür bestens geeignet, da sie den Blutzucker nur langsam ansteigen lassen und wir uns somit lange gesättigt fühlen. Auch sind sie im Gegensatz zu Weizen und Dinkel glutenfrei und durch das Einweichen am Vorabend auch sehr gut verdaulich. Und all die Morgenmuffel unter uns können getrost aufatmen, denn das Zubereiten kann komplett am Vorabend erfolgen☺

Wer nun denkt, dass so ein „ Haferbrei“ fade schmeckt, wird überrascht sein, wie man durch den Mix aus Früchten, Gewürzen und Nüssen dem Brei den richtigen Kick verleihen und ihn zu einem leckeren und gesunden Frühstück machen kann. Und das Beste daran ist: die Mischung aus Kurkuma, Zimt und Leinöl regt deinen Stoffwechsel so richtig an, sodass dir das Frühstück sogar bei der Gewichtsabnahme helfen kann!

Probiere es doch einfach aus- vielleicht wird das Frühstück ja schon bald deine Lieblingsmahlzeit. ☺

Zutaten:

  • 40-50gr Haferflocken
  • 200gr Joghurt
  • 1 Handvoll Nüsse (zB. Mandeln, Haselnüsse, Cashews, Walnüsse)
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Leinöl
  • je 1TL Kurkuma und Zimt
  • Obst nach Belieben (zB. 1 Apfe, ½ Banane, Beeren…)
  • 1EL Ahornsirup (oder: Agavendicksaft/Honig)
  • Zusatz: 2 EL gepuffter Quinoa oder Amaranth

Und so geht’s:

Vermenge die Haferlocken mit der Joghurt in einer Schüssel und rühre gut um. Füge dann das Öl, die Gewürze und den Sirup hinzu, und rühre nochmal kräftig, sodass sich alles gut durchmischt. Stelle die Schüssel zugedeckt in den Kühlschrank und lasse die Mischung über Nacht einweichen. Am Morgen musst du dann nur noch das Obst, die Nüsse und die Kürbiskerne zufügen.

Tipp: Das Obst kannst du schon einmal separat schneiden und so vorbereiten, dass du es am Morgen nur noch über den Haferbrei geben musst- somit sparst du dir dann nochmal etwas Zeit.

So einfach geht’s und schon hast du ein leckeres und gesundes Frühstück, welches dich lange sättigt und dir die benötigte Energie für einen produktiven Tag gibt.

Für weitere Rezepte schaue einfach immer mal weder in meinem Blog nach! Denn wer sagt denn, dass gesundes Essen nicht schmecken kann;)

You may also like