Immunsystem und Ernährung

Für unsere Gesundheit gibt es nichts Wichtigeres als ein gut funktionierendes Immunsystem. Zuständig für die Abwehrtätigkeit des Körpers sind die weißen Blutkörperchen, die wie eine Art “Gesundheitspolizei” gegen Fremdstoffe und Krankheitserreger kämpfen, indem sie bei einer Bedrohung eine große Anzahl von Antikörpern produzieren. Auf diese Weise schützen sie uns vor allen möglichen negativen Einflüssen von außen und innen.

Wie wir durch unsere Ernährung unser Immunsystem positiv beeinflussen können

Unser Immunsystem kämpft rund um die Uhr gegen schädliche Substanzen. Wie stark unser Immunsystem ist, hängt sowohl von der genetischen Beschaffenheit als auch von verschiedenen Umweltfaktoren ab. Ein wichtiger Faktor spielt dabei unsere Ernährung. Je nachdem was wir zu uns nehmen, können wir unser Immunsystem stimulieren oder schwächen.

Immunsystem stimuliernede Wirkungen werden u.a. den sekundären Pflanzenstoffen sowie den Vitaminen zugesprochen. Demnach kann Vitamin C u.a. die Anzahl der “Immunpolizisten” auf bis das Zwölffache erhöhen. Daher ist es essenziell wichtig für eine gut funktionierende Immunabwehr täglich frisches Gemüse und Obst zu uns zu nehmen und auf der anderen Seite Immunsystem schwächende Substanzen, wie z.B. Haushaltzucker oder AGEs (Advanced Glycation Endproducts), die u.a. beim Bräunen von Fleisch unter großer Hitzezufuhr oder beim Bräunen der Brotkruste entstehen, zu reduzieren bwz ganz zu meiden.

Lebensmittel mit positiver Wirkung auf unser Immunsystem sind u.a.:

  • Joghurt, natur
  • Obst und Gemüse
  • Knoblauch
  • Shitakepilze
  • Vollkornprodukte
  • Orangen
  • Karotten und Paprikaschoten
  • Spinat und Mangold
  • Broccoli
  • Kürbis
  • Körner und Nüsse
  • Sprossen

 

Tipps für ein gesundes Immunsystem

Zusammenfassend möchte ich dir noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, die dein Immunsystem stärken und dir dabei helfen werden, fit und energiegeladen durch den Winter zu kommen.

  • zwei Portionen Obst täglich, vor allem Früchte, die Vitamin C und Beta-Carotin enthalten (z.B. Honigmelone, Hagebutte, schwarze johannisbeere, Zitrusfrüchte…)
  • täglich drei Portionen Gemüse, sowohl als Rohkost wie auch gegart (z.B. Möhren, Rote Bette, Spimat, Feldsalat, Chicoree, Grünkohl, Paprika…)
  • eine Portion Vollkornmüsli (am besten aus selbst gemahlenen Getreide) enthält das Spurenelement Zink, das die Produktion von Antikörpern anregt und die Wundheilung verbessert
  • eine Portion Joghurt täglich stärkt nicht nur die Darmflora, sondern fördert auch die Tätigkeit der sogenannten “Killerzellen” und somit unsere körpereigene Abwehr. Dabei ist es nicht erforderlich auf probiotische Joghurts zurückzugreifen.
  • die Sulfide in Zwiebelgewächsen (Knoblauch, Zwiebeln,…) unterstützen die großen “Fresszellen” unseres Immunsystems und sorgen somit für eine starke Immunabwehr
  • ausreichende Zufuhr an Ballaststoffe in Form von Kernen, Samen, Nüssen, Gemüse etc zur Stärkung der Darmflora. Steigere langsam die Menge, sodass sich der Darm daran gewöhnen kann und sorge für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr mit Wasser. Auch hier gilt: die richtige Menge machts! Höre auf dich und verringere wieder die Menge, wenn du Verdauungsprobleme bekommst!
  • Sparsamer Einsatz von Zucker und Fetten ( vor allem an den gesättigten tierischen Fettsäuren)
  • Sparsamer Einsatz von Fleisch und Wurst
  • und last but not least natürlich viel Bewegung an der frischen Luft

 

Ich bin davon überzeugt, dass jeder mit gesunder Ernährung und das richtige Maß an Bewegung, präventiv etwas für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden tun kann. Wie der optimale Weg für dich letztendlich aussieht, entschieden natürlich individuelle Faktoren. Daher verstehe die Punkte bitte als gut gemeinte Ratschläge, natürlich sind sie nicht der Weisheit letzter Schluss und ersetzen auf gar keinen Fall eine Therapie. Jeder Mensch ist individuell zu betrachten und hat demnach auch indiviuelle Bedürfnisse, was die optimale Ernährung angeht. Nimm die Ratschläge als Orientierungshilfe und versuche sie doch einfach mal nach und nach eine zeitlang in deinen Alltag zu integrieren! Wenn du dich fitter und energiegeladener fühlst, dann bist du auf dem richtigen Weg;)

Gerne kannst du auch Kontakt zu mir aufnehmen, wenn du darüber hinaus mehr erfahren und deine Ernährung gerne auf dich passend zuschneiden möchtest für noch bessere Ergebnisse und Wohlbefinden!

In diesem Sinne, bleibt gesund und fit und fokussiert euch auf die Dinge, auf die ihr Einfluss habt;)

 

 

 

You may also like